Der Trainer: Paul Pflug

 

Paul Pflug (31) ist in Besitz der Trainer B-Lizenz und hat den DFB-Torwarttrainer-Leistungskurs erfolgreich absolviert. Er veranstaltet seit 2018 Fußball- und Torwartcamps, die sich großer Beliebtheit erfreuen.

 

Paul's Trainerlaufbahn begann im Jahr 2013 in der Nachwuchsakademie von Hertha BSC. Dort war er für die Organisation und Durchführung von Fußballcamps und des Fördertrainings verantwortlich. Neben dem Training mit Feldspielern lag ihm besonders das Torwarttraining sehr am Herzen. Von 2017-2019 war Paul für das Torwarttraining im D- und C-Juniorenbereich beim Hertha BSC zuständig.

 

Im Sommer 2019 nahm er das Angebot des Berliner Oberligisten Tennis Borussia Berlin an und war ab sofort Torwarttrainer der 1. Herrenmannschaft. Noch in der gleichen Saison gelang ihm mit TeBe der Aufstieg in die Regionalliga. In der darauf folgenden Saison durften sich die von ihm trainierten Torhüter mit Gegnern wie Energie Cottbus, Chemnitzer FC oder Carl Zeiss Jena messen.

 

Nach einer persönlichen Auszeit (Paul erfüllte sich einen Lebenstraum und reiste 3 Monate durch Südamerika) stieg er wieder beim Regionalligisten Tennis Borussia Berlin als Torwarttrainer ein und übernahm das Torwarttraining in der U17 und U19. Beide Teams spielen in der zweithöchsten Spielklasse und die U17 verpasste nur knapp den Aufstieg in die Bundesliga. Seit dieser Saison ist Paul Torwarttrainer beim Regionalligisten FSV 63 Luckenwalde.

 

Paul spielt seit seinem 5. Lebensjahr leidenschaftlich gerne Fußball und trainierte bereits in sehr jungen Jahren seinen Bruder, Fritz. Fritz reifte an der Lausitzer Sportschule in Cottbus  zum Junioren-Nationalspieler. Er absolvierte Länderspiele gegen Fußballnationen wie Spanien und Frankreich und spielte mit den Fußballprofis Timo Werner, Leroy Sane, Julian Brandt und Jonathan Tah zusammen. Fritz unterstützt Paul regelmäßig bei seinen Fußballcamps.